Logo Akademie

Studienleitung

Hella Blum

Kontakt:
Tel.: +49 (0) 228 / 47 98 98 - 55
Mail an Hella Blum
Weitere Informationen

> zum Akademie-Team

Termine

Hier finden Sie Termine aus dem Themenbereich Neue Medien.

> weitere Informationen

digitale Kommunikation. Foto: Pixabay digitale Kommunikation. Foto: Pixabay

Aus Anlass des 500jährigen Reformationsjubiläums

Medienpreis der rheinischen Kirche für digitale Projekte

Wie stärken digitale Projekte das gemeindliche Leben? Auf welche Weise geben sie dem  Gemeindeleben neue Impulse oder ergänzen und unterstützen Bestehendes? Welche neuen Räume und Möglichkeiten werden durch die Nutzung von Internet und Social Media eröffnet?

Gibt es bei Ihnen in Ihrer Gemeinde, in Ihrem Kirchenkreis, in Ihrer Einrichtung, bei Arbeitskreisen oder Initiativen spannende Projekte, bei denen die digitalen Medien eine zentrale Rolle spielen und die diese Fragen aufgreifen?

Prämierung von Best-Practis-Beispielen und innovativen Projekten
Dann laden wir Sie herzlich ein, sich mit Ihrem Projekt oder Best-Practise Beispiel an der Ausschreibung zum Medienpreis der Evangelischen Kirche im Rheinland für digitale Projekte zu beteiligen.

Förderung durch Mittel der Wilhelm-Schrader-Stiftung
Gefördert wird dieser Wettbewerb mit Mitteln der Wilhelm-Schrader-Stiftung. Im Mittelpunkt steht die
Frage: Wie stärken digitale Initiativen und Projekte das gemeindliche Leben?

Insgesamt sind Preisgelder in Höhe von 2.250 Euro ausgeschrieben:

1. Preis: 1.000 Euro
2. Preis: 750 Euro
3. Preis: 500 Euro

Einreichungsschluss: 29. September 2017

Weitere Informationen folgen in Kürze hier auf dieser Seite.

Ihre Ansprechpartner für den Medienpreis:

Ralf Peter Reimann, Internetbeauftragter der Evangelischen Kirche im Rheinland
Mail an Ralf Peter Reimann 

und Hella Blum, Studienleiterin Neue Medien an der Akademie.
Mail an Hella Blum


Hintergrund

Das Internet erweitert Chancen für die Kommunikation des Evangeliums. Es eröffnet der evangelischen Kirche neue Räume zum Hören, Erzählen und Lernen, zu gemeinschaftlichem Feiern und für Hilfe zum Leben“, hielt die EKD-Synode 2014 in ihrer Kundgebung zur Kommunikation des Evangeliums in der digitalen Gesellschaft fest.

Bei Gesprächen, in Workshops oder bei Barcamps und Tagungen zum Thema wird immer wieder deutlich, dass viele Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen schon in diesem „reformatorischen“ Sinne handeln, das Potential der neuen Medien erkannt und sich den Gebrauch von Internet und Social Media auf vielerlei Weise zu Eigen gemacht haben.

Die Evangelische Kirche im Rheinland sieht deshalb das Reformationsjahr 2017 als guten Anlass, den Medienwandel, das Verbindende von Reformationsjahr und Jubiläumsjahr, in den Blick zu nehmen und dabei auf das kirchlichen Leben zu fokussieren, bestehende Initiativen bekannt zu machen und einzuladen zum Erfahrungsaustausch und zur Vernetzung im Raum der rheinischen Kirche.

   

Facebook, Twitter und Google+ einschalten
Seite drucken Seite versenden

 

hbl / 16.03.2017



© 2017, Hier stehe ich. Kirchliches Leben und digitaler Wandel
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung